Telefon 030-859.946.946

Sprache:

Archiv

Bundesverband Geothermie fordert ambitionierte Klimaschutz-Maßnahmen


Der Bundesverband Geothermie fordert die Bundesregierung dazu auf, die Klimaschutzpolitik deutlich zu forcieren. Der kürzlich erschienene Klimaschutzbericht 2017 müsse Warnung genug sein, dass ambitionierte Klimaschutzziele auch ambitionierte Maßnahmen erfordern. Besonders im Wärmemarkt sieht der Bundesverband deutlichen Handlungsbedarf.
„Ziel ist eine Verstetigung und Beschleunigung beim Einsatz von oberflächennahen Geothermieanlagen mit Wärmepumpen und tiefengeothermischen Anlagen“, erläutert Dr. Erwin Knapek, Präsident des Bundesverbandes.


Zur Pressemitteilung des Bundesverbands Geothermie 

Wir suchen neue Mitarbeiter/innen


Wir haben einige neue Stellenangebote auf unserer Karriere-Seite eingestellt.
Falls Du Interesse an einer Karriere bei Geo-En hast findest du alle wichtigen Informationen auf unserer Karriere-Seite.

www.geo-en.de/karriere

Newsletter Juni/2018 erschienen

Die Hitze im Mai und Juni hat uns wieder einmal gezeigt: Der Sommer wird erst richtig schön, wenn Wohn- und Arbeitsräume angenehm gekühlt sind. Und wenn die Klimatisierung weder Umwelt noch Gesundheit belastet – umso besser. Im Sommer zeigen unsere Geothermie-Anlagen, was sie können: Sie nutzen das im Winter abgekühlte Grundwasser zum Kühlen der Räume, und das fast zum Nulltarif. Wenn Sie sich für die Funktionsweise unserer Anlagen interessieren, freuen wir uns, sie Ihnen persönlich erläutern zu können: zum Beispiel auf der 11. Energie-Effizienz-Messe, die im August in Frankfurt am Main stattfindet. Dort werden wir auch unser neues Produkt EnergyNode vorstellen.

Mehr zu diesem Thema sowie zu neuen Projekten finden Sie in unserem aktuellen Newsletter. Und natürlich News, Termine, und mehr. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen: www.geo-en.de/newsletter

Planung der Energiezentrale am Steglitzer Kreisel


Er ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Berlins: der Steglitzer Kreisel mit seinem 120 m hohen Büroturm. Nachdem er jahrelang leer gestanden hat, wird er jetzt zu neuem Leben erweckt: Auf der mehr als 17.000 m2 großen Fläche entstehen bis Ende 2020 329 Eigentumswohnungen, davon 262 im Turm und 67 im Sockel, der auch von Geschäften und Büros genutzt wird. In puncto Energieversorgung regeln 2 BHKWs, ein Fernwärmeanschluss und eine Klimakompressionskältemaschine die Gebäudetemperaturen. Die Bauarbeiten für den Umbau und die Sanierung begannen im April 2018.

Anwenderforum Erfurt am 28.6.2018


„Heizen und Kühlen von großen Gebäuden: Mit geothermischen Hybridanlagen die EnEV erfüllen.“


Das Anwenderforum in Erfurt zeigt, welche Möglichkeiten die Geothermie bei großen Gebäuden bietet und wie sich die Anlagen rechnen. Dr. Alexander Meeder von Geo-En Energy Technologies, informiert Sie zudem über die Chancen, die in der Kombination von Geothermie mit BHKW und anderen Energieerzeugern liegen, um die Kosten zu senken und den Komfort zu steigern.

Heizen und Kühlen mit oberflächennaher Geothermie ist hocheffizient, wirtschaftlich und technisch ausgereift. Gerade bei großen Wohn- und Gewerbegebäuden hat sich diese Technologie bewährt und bietet eine unschlagbar günstige und klimafreundliche Alternative bei der Gebäudeklimatisierung. Innovative Geothermie- und Hybridanlagen erfüllen zudem die verschärften Anforderungen der EnEV 2016.

Die Veranstaltung wird mit 3 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz- Expertenliste für Förderprogramme des Bundes angerechnet.


Zum Programm und zur Anmeldung.