Telefon 030-859.946.946

Sprache:

Archiv

Si Awards Nominierungen Best of SHK 2017 von GEO-EN Energy Technologies

„GeoHybrid“ integriert eine Wärmepumpe, ein BHKW und einen Gasbrennwertkessel zu einem intelligenten Gesamtsystem. Als Quelle erneuerbarer Wärme und Kälte nutzt „GeoHybrid“ ein Geothermiesystem. Als alternative Umweltenergiequellen können Außenluft oder Abwärme aus Lüftungs- oder Abwassersystemen eingesetzt werden. „GeoHybrid“ stellt Kälte wahlweise über Passivkühlung oder Aktivkühlung bereit. Die standardisierte Energieanlage wird schlüsselfertig geliefert und versorgt große Wohnanlagen, Quartiere und Gewerbe mit Heizungswasser, Kühlwasser und Trinkwarmwasser. Je nach Betriebsart kann außerdem eigenerzeugter Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung bereitgestellt werden. Das System wurde entwickelt, um einerseits anspruchsvolle Energiestandards zu erfüllen und andererseits niedrige Betriebskosten und Amortisationszeiten zu erreichen.
„GeoHybrid“ halbiert die Kosten der Energiebereitstellung gegenüber einem konventionellen System wie einer Kombination aus Gaskessel und Kälteanlage. So rechnen sich die Anschaffungskosten nach weniger als zehn Jahren. Die Anlage kann auf Wunsch durch einen Contracting-Partner von Geo-En finanziert werden. In diesem Fall erspart sich der Nutzer die Investition und erhält grüne Fernwärme und -kälte zu marktüblichen Konditionen. Zudem bietet „GeoHybrid“ einen zukunftweisenden Weg, die immer schärfere Energieeinsparverordnung EnEV zu erfüllen. Selbst anspruchsvolle Effizienzstandards wie der KfW-55-Status können erreicht werden. Der Immobilienkäufer profitiert von attraktiven Finanzierungsangeboten der KfW. Im Energieausweis erreicht „GeoHybrid“ beste Platzierungen, da das System lokal erzeugte, erneuerbare Energie einsetzt. So steigert „GeoHybrid“ den Immobilienwert und schafft Alleinstellungsmerkmale im Wettbewerb um ­Mieter oder Käufer. Außerdem liefert „GeoHybrid“ über das integrierte Geothermie­system klimaneutral Kälte, die über Flächenkühler oder die Fußbodenheizung im Gebäude verteilt werden kann. Die Kälte wird dem Erdboden entnommen, so dass weder CO2-Emissionen noch Geräusche entstehen; und die Kältebereitstellung erfolgt fast zum Null­tarif. Darüber hinaus kann die system­integrierte Wärmepumpe als hoch­effi­ziente, erdgekoppelte Kälteanlage betrieben werden und Kältekreise mit tiefen Vorlauftemperaturen (6 °C) bedienen.

Direkt zur Si Awards Website