Telefon 030-859.946.946

Sprache:

Wärme aus Erde und Abwasser

Mit Hybridanlagen die EnEV erfüllen.

am 15.03.2017 von 14:30-17:30 Uhr in Frankfurt/M.

Ob mit Wärme aus der Erde oder mit Abwärme aus Industrie und Abwasser: Heizen und Kühlen mit innovativen Hybridanlagen ist hocheffizient, wirtschaftlich und klimafreundlich.

Gerade bei großen Wohn- und Gewerbegebäuden hat sich diese Technologie bewährt und bietet eine unschlagbar günstige Alternative bei der Gebäudeklimatisierung. Die Anlagen erfüllen zudem die verschärften Anforderungen der EnEV 2016.

Das Anwenderforum zeigt die Möglichkeiten von Wärmepumpen-Systemen, die durch den zusätzlichen Einsatz selbsterzeugter Antriebsenergie (BHKW, PV) auch wirtschaftlich überzeugen.

Dr. Nikolaus Meyer, CEO von Geo-En Energy Technologies, erläutert die Potenziale von Hybridanlagen  - für niedrigere Kosten bei hohem Komfort. Mark Drescher, Geschäftsführer C-THERM engineering, erklärt Chancen der Wärmenutzung aus Abwasser.

Programm

14:30 Uhr
Begrüßung und Einführung
14:40 Uhr
Der Wärmemarkt in Deutschland:
Trends, Marktentwicklung, EnEV 2016
15:00 Uhr
Nutzen statt Verschwenden: Wärme aus Abwasser
Mark Drescher, Geschäftsführer C-THERM engineering
15:30 Uhr
Pause
15:45 Uhr
BHKW, Wärmepumpe, Geothermie, Solartechnik & Co:
Potenziale und Anwendungsbeispiele
16:55 Uhr
Effizienzpotentiale ausschöpfen: IT-Lösungen zur
intelligenten Steuerung und Überwachung hybrider Energiesysteme
17:15 Uhr
Diskussion
17:30 Uhr
Ende

Das Programm zum Download finden Sie hier

Veranstaltungsort:

IHK Frankfurt am Main
Börsenplatz 4 · 60313 Frankfurt

 

Die Veranstaltung wird mit 3 Unterrichtseinheiten für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme
des Bundes angerechnet. Sie erhalten den entsprechenden Fortbildungscode direkt auf der Veranstaltung.

 

Den Lagepan finden Sie hier

 

 

 

Anmeldung

Ihre Kontaktdaten